CTA - Chemisch-technische/r Assistent/in

FlyerAusbildungsziel

Mit der Ausbildung erhält man eine Doppelqualifikation: man erlernt einen Beruf mit einem staatlich anerkannten Abschluss und bekommt gleichzeitig die Fachhochschulreife.

Der/die Chemisch-technische Assistent/in erlangt während der Ausbildung theoretische und praktische Kenntnisse und Fertigkeiten, um nach Anweisung Aufgaben in der Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung selbstständig ausführen zu können.

Dauer

Die Ausbildungsdauer beträgt 3 Jahre für Schüler mit Fachoberschulreife ("mittlerer Reife") mit jeweils 40 Unterrichtswochen pro Jahr und ca. 36 wöchentlichen Unterrichtsstunden. Die Unterrichtsfächer sind in der Stundentafel aufgeführt.

Kosten

Die Ausbildungsstätte ist eine öffentliche Schule. Der Schulträger ist die Stadt Bochum. Die Lernmittel werden im Rahmen des Lernmittelfreiheitsgesetztes NRW zur Verfügung gestellt. Ein Schulgeld wird nicht erhoben. Im Bedarfsfall ist eine finanzielle Unterstützung nach dem Bundes-Ausbildungsförderungs-Gesetz (Schüler-BaFöG) möglich.

Aufnahmebedingungen

In den dreijährigen Bildungsgang kann aufgenommen werden, wer die Fachoberschulreife (z. B. Realschulabschluss) bzw. einen gleichwertigen Abschluss erworben hat.

Berechtigungen

Mit dem Abschluss und der Doppelqualifikation ergeben sich zwei Möglichkeiten:

  • Berufsausübung
    CTA-Stellen werden z.B. vom Arbeitsamt (s. Chemie-Links) angeboten. Eine spätere Weiterbildung zum Staatl. geprüften Techniker, Fachrichtung Chemietechnik ist an unserer Schule möglich.
  • Studium
    Eine Auswahl von Gesamthochschulen und Fachhochschulen ist über unsere Chemie-Links Seite mit zu finden.

Beispiele für Untersuchungsprojekte, Facharbeiten von CTAs